Unsere Familienbande

Und ob wir eine Bande sind! Zu elft erobern wir seit März 2018 Tag für Tag die wunderschöne Welt. Natürlich fast immer dabei: unsere geliebten Zweibeiner. Bei denen sind wir ja - nachdem wir acht Wochen alt waren - eingezogen. 

Was gab es da alles zu entdecken! Manche von uns haben Hundegeschwister, andere Menschengeschwister und manche sind schon mit Pferd, Katze oder sogar Ziegen unterwegs.

Schon toll. Wenn wir uns mal treffen, oder bei den Erlebnissen, die wir im Internet austauschen, wird eines klar:

So unterschiedlich wir alle sind - das Deichhüter-Gen haben wir alle ;-).

 

 

Und nun stellen wir uns einmal vor und erzählen Euch, was bei uns so alles los ist:

Wir heißen jetzt Fjella (Bonte) und Manoula (Balbine).

Wir beiden sind zusammen bei unseren Zweibeinern eingezogen. Also doppeltes Glück und doppelte Power - sagen unsere Zweibeiner. 

 

Auf diesem Bild sind wir bei einem Besuch von unserer Mama Anna (Mitte), die mit unserer großen Schwester Alesia zu Besuch war, zu sehen (rechts neben Anna Manoula, liegend Fjella).

 

Viermal pure Girlpower. Und da wir Mädels natürlich alle seit Geburt modeln können - na klar: Ein Blick und vierfaches Strahlen für die Kamera ;-).

Im Zwillings-Look unterwegs, erobern wir mutig unsere Welt

(v.l.n.r. Manoula und Fjella)

Schwesterchen? Kommst Du gleich, wir sollen mal wieder zusammen aufs Foto. (Manoula)

Ich bin Baloo und komme nun aus Morgenland. Kein Witz, ist wirklich meine Adresse, Leute. Echt. Und nein, ich bin auch keiner der drei heiligen Könige ...

Also: Mein Lieblingsmensch findet mich zum Knutschen - ich ihn aber auch. Es war und ist Liebe auf den ersten Blick.

 

 

Ich habe ganz schön viel Platz zwischen Land, Fluß und Meer. Zuhause warteten neben meinen Menschen: Boomer und Henry auf mich. Gut, der Puli ist etwas klein geraten - aber dafür macht er mit mir jeden Blödsinn mit. Boomer, der große Bruder aus Ungarn, bringt Ruhe in das Chaos.

Ich finde es einfach toll im Sand. Frauchen erzählt dann immer was von wegen:OHHHH nein - nicht direkt nach dem Schwimmen - nicht Panieren. Dabei liegt sie doch selbst im Sand. Menschen halt, schon komisch.

Jetzt mal Schluß, Du Landei. Mein Name ist Baghira - ich komme aus Hamburg!!!

Ich bin ein lässiger Bursche und lebe mit meinen Menschen und Vivi, einem fauven Briard-Mädel, zusammen. Wir mochten uns gleich. Vivi ist schon erfahren. Von ihr lerne ich viel.

Silvester ist beispielsweise gar kein Problem. Gerade in Hamburg ist ja viel zu hören und zu sehen. Aber warum aufregen? Ich habe auf der Terrasse gelegen und mir entspannt alles angeschaut. Cool. Brennend bunter Himmel. Menschen machen schon verrückte Sachen. 

Das ist Vivi. Schick, oder?

Wenn wir unterwegs sind, finden uns die Zweibeiner ganz schön toll.

Wir sind aber auch Dream-Team geworden.

Wir drehen den Garten auf links und haben jede Menge Spaß. Aber wir wissen auch, was wir nicht dürfen ;-).

Übrigens:Erst bekomme ich als Babyhund eine riesengroße Raupe Nimmersatt als Spielzeug und dann wundern sich alle, dass ich ähnlich gerne futtere, eben genauso wie mein grünes Raupentier. Versteht ihr das?

 

Menschen halt ...

Hoppla, Leute - jetzt komme ich! Mein Name ist Sunny (Basira).

UUUUUND - ich bin ein Mädchen!! Aber Prinzessin ... neee - eher das Power-Paket auf vier Pfoten.

Toben im Laub, Spaß am und im Wasser ...

...aaaaber natürlich immer erst nach der Arbeit. 

Von klein auf gehe ich nämlich mit Herrchen arbeiten. Im Büro bin ich völlig pflegeleicht und störe nicht. Wir wollen ja rasch fertig werden und gemeinsam unsere freie Zeit genießen.

Klar kann ich auch mal zuhause bleiben. Warum auch nicht. Ich weiß ja, dass ich mich auf meinen Herzensmenschen verlassen kann. Der lässt mich nicht im Stich.

Also Jungs ... zu dem Thema Panieren:. Pfoten und Schnauze reichen doch auch und sieht zudem auch echt viel schicker aus. Tipp von einem schicken Deichhüter-Mädchen ;-).

Also ihr schwarzen Mäuse. Damit mal eines klar ist: Fauve, das kleidet!!!

Ich bin Blaise, eine der beiden fauven B-chen.

Auf den Bildern bin ich zwar alleine aber ich lebe mit meinem Frauchen und mit Daika, einer schwarzen Briardhündin, zusammen.

Wir verstanden uns von Anfang an prima.

Mein Frauchen meinte, als sie mich bei Birgit und Günter abholte, dass das erste Wort, das ich wohl lernen würde nicht BLAISE  - also mein Namen - sondern NEIN wäre. Stimmt gar nicht. Frauchen ist meine große Heldin und sooooo lieb. Wie ich eben.

Also zu meinen Hobbies: Ich bin sportlich, mache viel Kopfarbeit. Arbeite schon im Parcour, suche versteckte Dummies und bin bei allem - so höre ich es hin und wieder - nicht nur fix auf meinen vier Pfoten unterwegs sondern auch ein helles Köpfchen. Blond eben!!!

 

Dass ich hin und wieder mal ein Kissen schreddere, weil auf den ersten Schnee meines jungen Hundelebens ja nicht ewig warten wollte, das war eine Ausnahme.... versprochen!!!

Nun Mädels - macht mal Pause. Jetzt komme ich: Mein Name ist Bolle und ISCH liebe Frankrei(s)ch. Habe das Land meiner Urahnen schon bereist. Lässiges Leben. Hat mir sehr gut gefallen. Meer & Sonne, mediterranes Feeling - ISCH liebe es ...

In Frankreich bin ich übrigens kurz (fast) ganz braun geworden. Aber einige Zeit nach dem Urlaub war alles wieder easy.

In Hamburg  - hier lebe ich ja - bin ich gerne mit meinen Menschen und mit Doro, das ist auch eine Briardhündin, unterwegs.

Wenn mich ein mal ein Zipperlein plagt - kaum vorgekommen bisher, ich bin putzmunter und gesund -  hilft Frauchen schnell mit Homöopathie.

Ein guter Tipp übrigens. 

Was ich toll finde. Doro war, sagt Frauchen, eher eine schüchterne Hündin. Mit mir an ihrer Seite - ich beschütze sie, sollte mal was sein - ganz Gentleman natürlich, sind wir beide gut drauf und rocken Hamburg und die Welt.

Blonde an die Macht - Ich bin Baja, das zweite blonde Mädel aus dem B-Wurf und eine tolle Maus - sagen nicht nur meine Zweibeiner :-).

Meine Schildkröte ist mein ein und alles. 

Mit meinem Lieblingskuscheltier setze ich mal für ein Foto in Pose. Seltener Moment, ich hab es nicht so mit dem Fotografieren.

Laaaaaangweilg ...

 

Aber, da alle meine Geschwister auch Bilder geschickt haben, okay: Here I am.

 

Ich darf immer dabei sein. Wir gehen shoppen, spazieren in die Hundeschule gehe ich natürlich - wie übrigens viele meiner Geschwister - auch und Wasser finde ich klasse. 

Ich schwimme wie ein Fisch. Herrchen hatte, als ich Baby war, da zuerst Bedenken.

 

So Leute, ich muss dann mal weiter. War nett mit Euch zu plaudern.

Bis bald dann mal.

 

Knuddler von Baja.

Isch bin Barclay und binne fast ne Köllsche Jung geworden und wohne jetzt mit meinen geliebten Zweibeinern und meinem Herzensbruder König Ghandi in Burscheid.

Übrigens kenne ich ja mein Frauchen und mein Herrchen schon gaaaanz lange. Frauchen war nämlich mit Birgit die Ziehmama vom Deichhüter B-Wurf und hat uns die letzten drei Wochen - bis wir raus in die Welt gezogen sind - mit groß gezogen.

 

Ausgesucht haben mich aber nicht Herrchen oder Frauchen sondern mein geliebter Bruder König Ghandi.

Ich und kein anderer sollte es sein.

 

Ich liebe meine Menschen und Ghandi. Ich bin der kleine Prinz und so fühle ich mich auch. Aber ich habe keine Allüren. Ich höre super gut und bin ein Schmusehund.

 

Lange Spaziergänge und Toben auf der Wiese oder ein Besuch bei meinen Freunden an der Pferdekoppel  ... Kinner, das Leben ist sooooo schön.

 

Shoppen in Kölle ist aber auch toll. Und ich kann super an der Leine gehen. Ganz schick. Kann Ghandi nämlich auch so gut. 

Besonders freue ich mich, wenn das Enkelkind meiner Menschen kommt. Diese kleinen Menschen finde ich toll und bin immer ganz, ganz vorsichtig, denn ich habe Power ohne Ende und bin schon ein ganz großer stolzer Briardrüde - fast wie mein lieber Ghandi. 

Bensch lebt ein freies Leben auf einem Hof mit vielen Tieren und Lieblingsmenschen

Mit Briardmädel und Ridgeback lebe ich auf einem Hof, zusammen mit Pferden, Katzen, Ziegen und meinen Menschen.

Hier lässt es sich aushalten. Die Pferde mochte ich von Anfang an und die Ziege war vom ersten Moment total spannend.

Frauchens Sohn mag ich natürlich auch ganz besonders.

Hier gibt es immer was zu entdecken und es wird mir nie langweilig.

Meine "Schwester" und ich sind ein echtes Dreamteam. 

Inzwischen bin ich schon ganz schön groß geworden. 

Und hören kann ich super gut.

Wir sind doch echt ein schickes Paar ;-).

 

Ich bin Sheona (Bojana), die kleine Prinzessin des B-Wurfes. Ich bin ein echter Quirl. Mit Frauchen und Herrchen, Katze und zwei Hundegeschwistern  - einem Briardrüden und einem Chihuahua - lebe ich heute an der schönen Ostsee.

Hinterm Haus der Teich ist mein ein und alles. Ich bin eine echte Wasserratte. Ostsee ist aber auch toll.

Frauchen sagt, dass ich mega schnell Neues lerne. Ich bin ja auch neugierig. Die Welt ist ja auch zu toll. 

Ich sei der Sonnenschein im Haus, sagen meine meine Menschen. Auch dafür liebe ich sie.

letztes Update 25.03.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Günter Westerholt